HTML und CSS: die Grundlagen der Webentwicklung

Erstellt: 08. Januar 2023
Letzte Bearbeitung: 30. Januar 2023
HTML & CSS - Die Grundlagen der Webentwicklung

In diesem Beitrag erzählen wir dir was über HTML und CSS. HTML & CSS sind keine Programmiersprachen, sondern Auszeichnungssprachen, die dazu genutzt werden, Elemente zu positionieren (HTML) und dem Browser zu sagen, wie diese aussehen sollen (CSS)

Inhaltsverzeichnis

Einführung in HTML & CSS

HTML (Hypertext Markup Language) und CSS (Cascading Style Sheets) sind zwei der wichtigsten Technologien im Bereich der Webentwicklung. Sie werden verwendet, um die Struktur und das Aussehen von Websites zu definieren. In diesem Ratgeber werden wir uns näher mit diesen Technologien beschäftigen und erklären, wie sie genutzt werden, um Webseiten zu gestalten und zu stylen.

Was kannst du mit HTML machen?

  • Texte und Bilder hinzufügen, formatieren und verlinken
  • Tabellen und Listen erstellen
  • Formulare erstellen
  • interaktive Elemente wie Schaltflächen, Links und Dropdown-Menüs einbinden
  • Videos, Audios und andere Multimedia-Inhalte integrieren
  • Struktur und Layout einer Webseite definieren
  • Zugänglichkeitsfunktionen für Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten bereitstellen

Wann benutzt man HTML?

HTML wird verwendet, um Webseiten zu erstellen und zu gestalten. Jede Webseite, die Sie im Internet besuchen, wurde mit HTML erstellt und verwendet HTML, um den Inhalt und die Struktur der Seite zu beschreiben.

HTML wird von Webentwicklern, Webdesignern und Inhaltserstellern verwendet, um eine breite Palette an Inhalten auf Websites bereitzustellen, wie Texte, Bilder, Tabellen, Formulare, Schaltflächen, Links, Videos, Audios und vieles mehr.

Es ist einfach zu erlernen und eignet sich sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Webentwickler. HTML ist auch eine wichtige Sprache für die Zugänglichkeit im Web, da es es Benutzern mit eingeschränkten Fähigkeiten ermöglicht, Websites leicht zu nutzen.

Kurz gesagt, HTML ist eine Grundlage für das World Wide Web und eine unverzichtbare Sprache für jeden, der Websites erstellt oder verwaltet.

Warum ist HTML keine Programmiersprache?

HTML ist keine Programmiersprache, sondern eine Markup-Sprache.

Eine Programmiersprache wie Python, Java oder C++ kann logische Anweisungen ausführen und Daten berechnen. Eine Markup-Sprache wie HTML dagegen beschreibt lediglich die Struktur und das Aussehen von Inhalten. HTML definiert, wie der Inhalt auf einer Webseite angezeigt wird, aber es kann keine logischen Anweisungen oder Berechnungen ausführen.

HTML verwendet Elemente, die in den Inhalt eingebettet werden, um seine Struktur und Aussehen zu beschreiben. Zum Beispiel kann ein HTML-Element wie <p> verwendet werden, um einen Absatz zu definieren, oder ein Element wie <img> verwendet werden, um ein Bild auf der Seite anzuzeigen.

Obwohl HTML keine Programmiersprache ist, kann es in Verbindung mit anderen Technologien wie JavaScript und CSS genutzt werden, um dynamische und interaktive Webseiten zu erstellen.

Warum du HTML lernen solltest

Es gibt viele Gründe, warum du HTML lernen solltest:

Fundament für Webentwicklung

HTML ist eine der Grundlagen für das World Wide Web und eine unverzichtbare Sprache für jeden, der Websites erstellen oder verwalten möchte.

Kompatibilität

HTML ist eine offene und allgemein anerkannte Standardsprache, die auf jedem Gerät und jedem Browser funktioniert.

Zugänglichkeit

HTML bietet Funktionen zur Unterstützung der Barrierefreiheit, was es Benutzern mit eingeschränkten Fähigkeiten ermöglicht, Websites leicht zu nutzen.

Karrieremöglichkeiten

HTML-Kenntnisse sind ein wertvolles Gut für Webentwickler, Designer und Inhaltsersteller, die für ihre Karriere wichtig sind.

Einfach zu erlernen

HTML ist einfach zu erlernen, selbst für Anfänger und es gibt viele Ressourcen, um es zu erlernen, einschließlich Online-Kurse, Bücher, Tutorials und mehr.

HTML ist eine wichtige Sprache für diejenigen, die im Web arbeiten oder einfach nur ihre eigene Webseite erstellen möchten. Es ist einfach zu erlernen und bietet dir viele Möglichkeiten für Karriere und persönliche Entwicklung.

Welche HTML Befehle und Elemente gibt es?

EinsatzzweckName Element
Überschriftenh1, h2, h3, h4, h5, h6
Absätzep
Linksa
Bilderimg
Listenul, ol, li
Tabellentable, tr, th, td
Formulareform, input, select, textarea, button
Containerdiv
kleine Containerspan
Audioaudio
Videovideo
iFramesiframe
Metainformationenmeta
Stylesheetstyle
Skriptscript
Schaltflächebutton
Datenlistedatalist
Feldgruppefieldset
Beschriftunglabel
Legendelegend
Ausgabeoutput
Fortschrittprogress
Auswahlselect
Optionengruppeoptgroup
Optionoptgroup
Mehrzeiliges Textfeldtextarea
Detailsdetails
Zusammenfassungsummary
Abbildungfigure
Abbildungsbeschriftungfigcaption
Bildpicture
Quellesource
Zitatblockquote
Zitatquellecite
Codecode
Definitionsbegriffdfn
Tasteneingabekbd
Beispielsamp
Variablevar
Abkürzungabbr
Fettb
Kursivi
Hervorgehobenmark
Ruby-Annotationenruby
Ruby-Textrt
Ruby-Zeichenrp
Durchgestrichens
Kleinsmall
Hochgestelltsup
Tiefgestelltsub
Zeittime
Unterstrichenu
Zeilenumbruchwbr

Beachte bitte, dass dies keine vollständige Liste aller HTML-Elemente ist, aber sie sollte dir eine gute Übersicht geben. Einige Elemente werden seltener verwendet und es gibt immer neue Elemente.

Was sind die Funktionen von HTML?

HTML ist eine Markup-Sprache, die verwendet wird, um die Struktur von Webseiten zu definieren. Es besteht aus einer Reihe von Elementen, die mithilfe von Tags definiert werden. Diese Tags werden verwendet, um verschiedene Teile der Webseite zu kennzeichnen, wie beispielsweise Überschriften, Absätze und Links.

Ein wichtiges Konzept in HTML ist das der Hierarchie. Jedes Element auf einer Webseite hat eine bestimmte Hierarchieebene, die angibt, wo es innerhalb der Struktur der Webseite positioniert ist. Zum Beispiel ist eine Überschrift in der Regel höher in der Hierarchie als ein Absatztext. Diese Hierarchie wird mithilfe von Tags definiert, wodurch die Bedeutung der verschiedenen Elemente für die Suchmaschinen klar wird.

Neben der Strukturierung von Webseiten kann HTML auch verwendet werden, um Medieninhalte wie Bilder und Videos einzubinden. Auch die Integration von Formularen und anderen Interaktionselementen ist mit HTML möglich.

Wofür braucht man CSS?

CSS hingegen wird verwendet, um das Aussehen von Webseiten zu definieren. Es ermöglicht es, verschiedene Aspekte des Designs, wie Farben, Schriftarten und Layout, zu spezifizieren. CSS wird in der Regel in einer separaten Datei geschrieben und dann mit der HTML-Datei verknüpft.

Mit Selektoren bestimmte Elemente ansteuern

Eines der wichtigsten Konzepte in CSS ist das der Selektoren. Selektoren werden verwendet, um bestimmte Elemente auf der Webseite auszuwählen, denen dann bestimmte Stile zugewiesen werden. Zum Beispiel könnte man alle Überschriften auf einer Webseite auswählen und ihnen eine bestimmte Schriftart und Farbe zuweisen.

Es gibt verschiedene Arten von Selektoren, die für verschiedene Zwecke genutzt werden können. Zum Beispiel können Element-Selektoren verwendet werden, um alle Elemente eines bestimmen Typs auf einer Webseite auszuwählen. Klassen-Selektoren ermöglichen es, bestimmte Elemente anhand ihrer Klasse auszuwählen, während ID-Selektoren einzelne Elemente anhand ihrer eindeutigen ID auswählen.

CSS bietet auch die Möglichkeit, Stile zu vererben. Dies bedeutet, dass Stile, die auf ein Elternelement angewendet werden, auch auf dessen Kinderelemente übertragen werden. Auf diese Weise können Webmaster große Teile einer Webseite auf einmal stylen, anstatt jedes Element einzeln anzupassen.

Fazit

Insgesamt sind HTML und CSS wichtige Technologien im Bereich der Webentwicklung, die es ermöglichen, Webseiten zu strukturieren und zu stylen. Sie bieten viele Möglichkeiten, um die Funktionalität und das Aussehen von Websites anzupassen und zu verbessern. Um sich mit diesen Technologien vertraut zu machen, empfiehlt es sich, Tutorials zu verfolgen und selbst damit zu experimentieren. Mit etwas Übung und Engagement können auch Anfänger lernen, wie man HTML und CSS nutzen kann, um professionell aussehende Webseiten zu erstellen.

Wann wurde HTML erfunden?

HTML wurde 1989 von Tim Berners-Lee erfunden. Er war ein britischer Informatiker und der Schöpfer des World Wide Web, eines globalen Netzwerks von Informationsressourcen, die über das Internet zugänglich sind.

HTML war das erste System, das es Nutzern ermöglichte, Inhalte online zu veröffentlichen und zu teilen. Es hat das Internet revolutioniert und den Weg für die Entwicklung moderner Websites und Anwendungen geebnet.

Wann erscheint HTML6

Das genaue Datum für die Veröffentlichung von HTML 6 ist derzeit nicht bekannt. Die Entwicklung von HTML-Standards wird von der W3C (World Wide Web Consortium) gesteuert, einer internationalen Organisation, die sich der Standardisierung des Internets widmet.

HTML 5 wurde im Oktober 2014 veröffentlicht und hat die Webentwicklung seitdem stark beeinflusst. Es hat neue Funktionalitäten wie Video- und Audio-Unterstützung, verbesserte Formulare und eine bessere Unterstützung für mobile Geräte eingeführt.

Es ist möglich, dass HTML 6 in der Zukunft veröffentlicht wird, aber es gibt bisher keine offizielle Ankündigung oder Zeitplan für die Veröffentlichung. Es ist auch möglich, dass sich die Bedürfnisse und Anforderungen an das World Wide Web ändern und dass eine andere Technologie oder Sprache entwickelt wird, um diese Bedürfnisse zu erfüllen.

Welchen Editor ist für HTML am besten geeignet?

Ein gängiger HTML-Editor ist z.B. Adobe Dreamweaver, Sublime Text, Notepad++, Visual Studio Code, Brackets, etc. Die Wahl hängt von persönlichen Vorlieben und Projektanforderungen ab.
Wähle einen Editor, der gut zu deinen Bedürfnissen und Fähigkeiten passt.
Dadurch schaffst du eine effiziente und produktive Arbeitsumgebung.

Welche HTML-Version nutzt eine Website?

Um die verwendete HTML-Version zu bestimmen, kann man den Code einer Webseite einsehen und nach einem Doctype-Deklarationsbefehl suchen, der am Anfang jeder HTML-Datei steht.
Hier sind einige häufig verwendete Doctype-Deklarationen und ihre entsprechenden HTML-Versionen:

HTML 5: <!DOCTYPE html>
HTML 4.01 Strict: <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/strict.dtd">
XHTML 1.0 Strict: <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-strict.dtd">

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn gerne!

Julian A. Benz

Content-Produzent, TYPO3 & WordPress Fan und Technikenthusiast.

Julian liebt alle Themen rund um Technik und begeistert sich für grandiose Produkte, sowohl online, als auch offline. Auf BenzMedia Learning schreibt er über die besten Tools für deine Webseite, Adobe Anwendungen, SEO und die besten Produkte.

Du kannst Ihn über Xing, LinkedIn und Facebook erreichen.

Werbehinweis

Wir nutzen auf unserer Seite sogenannte Affiliate-Links. Diese sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.
Wenn du über einen dieser Links ein Produkt oder ein Tool kaufst, erhalten wir dafür eine Provision, ohne dass der Kaufpreis für dich teurer wird.
Dadurch kannst du uns dabei unterstützen, dir weiterhin hilfreiche Tutorials zur Verfügung zu stellen und unser Projekt am Laufen zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unternehmen

© 2008-2023 | Alle Rechte vorbehalten | Made with ❤️ by BenzMedia
rocketcross