Die besten Linux-Distributionen für Sicherheit und Anonymität

Wenn du auf der Suche nach einem Linux-System für Pentesting und Security bist, gibt es viele Optionen zur Auswahl.

In diesem Beitrag erhältst du eine Übersicht der besten, sichersten und beliebtesten Linux-Distributionen im Vergleich.

Welche Linux-Version die beste ist, kann man nicht pauschal beantworten.

Vielmehr musst du hier für dich entscheiden, wie und für welche Zwecke du Linux nutzen möchtest.

Einige Linux-Betriebssysteme bieten nützliche Tools für Penetration-Tester, also für Personen, die Systeme absichern, andere Linux-Systeme eignen sich besonders gut, um anonym und sicher im Internet zu surfen.

Einführung

In der heutigen digitalen Welt nehmen Themen wie Anonymität und Sicherheit einen immer höheren Stellenwert ein.

Linux hat sich in diesem Bereich als bevorzugtes Betriebssystem für Penetration-Tester und IT-Sicherheitsspezialisten etabliert.

Die Flexibilität und Anpassbarkeit von Linux-Betriebssystemen bieten Experten eine umfassende Kontrolle über das Betriebssystem und die Werkzeuge, die zur Überprüfung der Sicherheit von Systemen benötigt werden.

Hier findest du wichtige Linux-Tipps für Anfänger.

In diesem Ratgebertext stellen wir dir die besten Linux Distributionen für Sicherheit und Anonymität vor.

Wir stellen dir u.a. Kali Linux, Parrot OS, Tails und auch Linux-Systeme für Anfänger vor, die für ihre Fähigkeit bekannt sind, sichere und anonyme Umgebungen zu schaffen und Tools für Penetration Testing, Reverse Engineering und Computer Forensik bereitzustellen.

Egal, ob du deine Kenntnisse erweitern oder ein neues Betriebssystem für deine IT-Sicherheitsaufgaben auswählen möchtest, dieser Ratgeber bietet dir wertvolle Informationen, die dir dabei helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Die besten Linux-Distributionen im Überblick

Kali Linux

Kali Linux ist ein beliebtes Linux-Betriebssystem für Ethical Hacking und Pentesting.

Das speziell für Penetrationstests und einem Fokus auf Cyber-Security und Forensik-Analysen entwickelte Betriebssystem ist mit vielen vorinstallierten Tools ausgestattet.

Dazu zählen Anwendungen für Exploit-Tools, Reverse Engineering, drahtlose Angriffe und vieles mehr.

Kali Linux ist in der Regel die erste Wahl für viele Penetrationstester und Sicherheitsforscher, da es eine breite Palette von Anwendungen und Funktionen bietet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile

  • Viele vorinstallierte Tools wie Nmap, John the Ripper, Lynis, Nikto und Skipfish
  • Große Community und umfangreiche Dokumentation
  • Aktualisierte Versionen mit regelmäßigen Sicherheitsupdates
  • Unterstützung von Wireless-Hacking-Tools

Nachteile

  • Kann von Anfängern als schwierig empfunden werden
  • Die Masse an Tools kann für einen Einsteiger überwältigend sein
  • Kann auf älteren Geräten langsamer laufen

Kali Linux downloaden

Hier kannst du Kali Linux herunterladen.

Parrot OS

Parrot OS ist ein weiteres beliebtes Linux-Betriebssystem für Pentesting und Cyber-Security.

Es basiert auf Debian und bietet eine Vielzahl von Tools, die für Sicherheitsforschung und Pentesting benötigt werden.

Es ist benutzerfreundlicher als Kali-Linux und kann von Anfängern leichter verwendet werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile

  • Viele vorinstallierte Tools wie Nmap, AnonSurf, Kayak, EtherApe, Crunch oder CUPP
  • Benutzerfreundlicher als Kali Linux
  • Leichtgewichtig und schnell
  • Regelmäßige Updates mit neuen Versionen

Nachteile

  • Nicht so viele Tools wie Kali Linux
  • Kleinere Community und weniger Dokumentation als Kali Linux

Parrot OS herunterladen

Hier kannst du Parrot OS herunterladen.

BlackArch Linux

BlackArch Linux ist eine auf Arch Linux basierende Distribution und konzentriert sich auf Ethical Hacking und Cyber-Security.

Es bietet eine breite Palette von Tools, die für verschiedene Penetrationstests verwendet werden können. BlackArch Linux ist auch eine gute Wahl für erfahrene Benutzer, die ein schnelles und leistungsfähiges System benötigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile

  • Über 3000 Erweiterungen und Tools wie Nmap, Metasploit, aircrack, Wificurse und Maltego
  • Schnelles und leistungsstarkes System
  • Unterstützung von Wireless-Hacking-Tools
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachteile

  • Kann für Anfänger schwierig sein
  • Weniger Dokumentation als Kali Linux oder Parrot OS
  • Nicht so häufige Updates wie andere Systeme

BlackArch Linux Download

Hier kannst du BlackArch herunterladen.

ArchStrike

ArchStrike ist ebenfalls eine auf Arch Linux basierende Distribution und ist eine gute Wahl für Penetrationtester und Sicherheitsforscher, die ein schnelles und leistungsfähiges System benötigen.

Es bietet eine Vielzahl von Tools, die für verschiedene Arten von Pentests benötigt werden. ArchStrike ist eine gute Wahl für Benutzer, die Arch Linux bereits kennen.

Vorteile

  • Schnelles und leistungsstarkes System
  • Viele vorinstallierte Tools
  • Regelmäßige Updates

Nachteile

  • Kann für Anfänger schwierig sein
  • Kleinere Community und weniger Dokumentation als Kali Linux oder Parrot OS
  • Weniger Tools als Kali Linux

Download

Hier kannst du ArchStrike herunterladen.

Pentoo

Pentoo ist eine Gentoo-basierte Linux-Distribution, die sich auf Penetrationstests und Forensik-Analysen spezialisiert hat.

Es ist sehr leicht und schnell und bietet viele vorinstallierte Tools, die für Penetrationstests und Cyber-Security-Spezialisten benötigt werden.

Pentoo ist eine gute Wahl für erfahrene Benutzer, die ein flexibles und anpassbares System benötigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile

  • Sehr leicht und schnell
  • Viele vorinstallierte Tools wie SQLNinja, MSsqlScan, SSLsniff und WPScan
  • Flexibles und anpassbares System

Nachteile

  • Kann für Anfänger schwierig sein
  • Weniger Dokumentation als Kali Linux oder Parrot OS
  • Nicht so häufige Updates wie andere Systeme

Download

Hier kannst du Pentoo herunterladen.

Tails Linux: Sicheres und anonymes Surfen im Netz

Wenn es um sicheres und anonymes Surfen im Internet geht, ist Tails (The Amnesic Incognito Live System) eine der besten Optionen.

Es handelt sich um eine Live-System-Distribution, die auf Debian basiert und speziell für die Wahrung der Privatsphäre und Anonymität im Internet entwickelt wurde.

In diesem Ratgeber-Video erfährst du, was Linux Tails ist, welche Vorteile es hat und welche Nachteile es mit sich bringt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tails Linux steht für “The Amnesic Incognito Live System”.

Es handelt sich um ein Live-System, das auf einer DVD, einem USB-Stick oder einer SD-Karte gebootet werden kann, ohne dass es auf der Festplatte des Computers installiert werden muss.

Tails wurde entwickelt, um die Privatsphäre und Anonymität der Benutzer im Internet zu schützen.

Es basiert auf Debian und nutzt das Tor-Netzwerk, um den Datenverkehr zu verschlüsseln und anonym zu machen.

Vorteile von Tails Linux

  • Anonymität im Netz: Eines der größten Vorteile von Tails Linux ist, dass es eine hohe Anonymität im Netz bietet.
    Das System nutzt das Tor-Netzwerk, um den Datenverkehr zu verschlüsseln und anonym zu machen.
    Dadurch ist es schwer, deine IP-Adresse oder andere Informationen über deine Online-Aktivitäten zu verfolgen.
  • Schutz der Privatsphäre: Tails Linux ist so konzipiert, dass es deine Privatsphäre schützt.
    Es löscht automatisch alle temporären Daten, die während der Verwendung des Systems generiert werden.
    Das bedeutet, dass es keine Spuren von deinen Aktivitäten gibt, nachdem du das System heruntergefahren hast.
  • Einfache Bedienung: Tails Linux ist sehr einfach zu bedienen.
    Du musst es nur auf einen USB-Stick laden oder auf eine DVD brennen und dann deinen Computer von diesem Speichermedium starten.
    Das System erfordert keine Installation und es gibt keine Konfigurationsoptionen, die dich überfordern könnten.
  • Unterstützung für Verschlüsselung: Tails Linux unterstützt die Verschlüsselung von Dateien und E-Mails.
    Es enthält die notwendigen Tools, um verschlüsselte Kommunikation über das Internet zu ermöglichen.
    Wenn du sensible Informationen über das Internet senden möchtest, ist Tails Linux eine gute Wahl.

Nachteile von Linux Tails

  • Geschwindigkeitseinbußen: Das Tor-Netzwerk, das Tails Linux verwendet, um die Anonymität zu gewährleisten, ist langsam.
    Das bedeutet, dass die Verbindungsgeschwindigkeit im Vergleich zu anderen Systemen langsamer ist.
  • Begrenzte Kompatibilität: Tails Linux ist nicht mit allen Geräten und Systemen kompatibel.
    Es kann Probleme geben, wenn du versuchst, es auf einem älteren Computer oder einem Gerät mit beschränkten Ressourcen zu verwenden.
  • Eingeschränkte Funktionalität: Tails ist ein Live-System und verfügt daher über eingeschränkte Funktionen.
    Die verwendeten Ressourcen sind auf das Nötigste beschränkt, sodass es nicht so leistungsfähig wie andere Linux-Distributionen ist.

Tails downloaden

Hier kannst du Tails herunterladen.

Santoku Linux – Ein leistungsstarkes Pentesting-System

Santoku Linux ist ein speziell entwickeltes Linux-System, das auf die Durchführung von Penetrationstests ausgelegt ist.

Es ist ein Open-Source-System und basiert auf Ubuntu Linux.

Santoku Linux ist sehr benutzerfreundlich und bietet eine breite Palette von Tools, um Schwachstellen in Systemen zu finden.

Wenn es darum geht, Penetrationstests durchzuführen, ist Santoku Linux eine großartige Wahl.

Dieses leistungsstarke und vielseitige System ist vollgepackt mit vielen nützlichen Tools, die dir helfen können, Schwachstellen in Systemen zu finden und zu beheben.

Vorteile von Santoku Linux

  • viele vorinstallierte Tools, um Schwachstellen in Systemen zu finden (Nmap, Metasploit, Wireshark, aircrack-ng, John the Ripper und mehr)
  • einfache Installation
  • aktive Community
  • benutzerfreundliches und leicht zu bedienendes System
  • kontinuierliche Weiterentwicklung und Aktualisierung
  • kompatibel mit anderen Betriebssystemen

Nachteile von Santoku Linux

  • nicht auf Anonymität ausgelegt (wie Linux Tails)
  • benötigt viel Speicherplatz
  • schwieriger zu erlernen (z.B. der Umgang mit dem System und den Tools

Download

Hier kannst du Santoku herunterladen.

Samurai Linux – Ein professionelles Pentesting-System

Wenn es um Penetrationstests geht, ist Samurai Linux ein leistungsstarkes System, das von vielen professionellen Anwendern eingesetzt wird. Samurai Linux ist ein speziell entwickeltes Linux-Betriebssystem, das auf die Durchführung von Penetrationstests und Sicherheitsanalysen ausgelegt ist. Ursprünglich hat das Entwicklerteam versucht, Backtrack (heute Kali) nachzueifern, wollte sich hier aber verstärkt auf die Tools konzentrieren, mit denen Penetrationstests durchgeführt werden.

Vorteile von Samurai Linux

  • Umfassende Werkzeugauswahl: Wie auch Santoku ist Samurai Linux mit hilfreichen Tools ausgestattet, die speziell für Penetrationstests und IT-Security entwickelt wurden.
    Diese Tools umfassen unter anderem Nmap, Wireshark, Metasploit, aircrack-ng, John the Ripper und viele mehr.
  • Professionelles Betriebssystem: Samurai Linux ist ein professionelles Betriebssystem, das von vielen Sicherheitsexperten weltweit eingesetzt wird.
    Es ist daher eine ausgezeichnete Wahl für Unternehmen oder Organisationen, die professionelle Sicherheitstests durchführen möchten.
  • Einfache Installation und Benutzung: Samurai Linux ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu installieren.
    Das Betriebssystem ist so konzipiert, dass du schnell mit der Arbeit beginnen kannst, ohne dich lange mit Konfigurationen oder Installationen auseinandersetzen zu müssen.

Nachteile von Samurai Linux

  • Hardwareanforderungen: Samurai Linux benötigt aufgrund der vielen enthaltenen Tools und Anwendungen viel Speicherplatz und kann daher auf älteren oder weniger leistungsfähigen Computern möglicherweise nicht optimal laufen.
  • Lernkurve: Obwohl Samurai Linux benutzerfreundlich ist, kann es eine gewisse Lernkurve geben, insbesondere wenn du noch keine Erfahrung mit Penetrationstests und Forensikanalysen hast.
    Die Vielzahl von Tools und Anwendungen kann am Anfang etwas überwältigend sein.
  • Keine perfekte Privatsphäre: Samurai Linux ist nicht auf maximale Privatsphäre und Anonymität ausgelegt wie beispielsweise Tails Linux.
    Wenn du ein Betriebssystem suchst, das auf Anonymität ausgerichtet ist, ist Samurai Linux möglicherweise nicht die beste Wahl.

Download von Samurai Linux

Hier kannst du Samurai Linux herunterladen.

iprediaOS Linux

iprediaOS Linux ist ein auf Sicherheit und Privatsphäre ausgerichtetes Betriebssystem, das auf Anonymität und Datenschutz im Internet spezialisiert ist.

Es basiert auf der Distribution Fedora und enthält eine breite Palette an Sicherheits-Tools und Anwendungen, die für verschiedene Arten von Tests und Analysen verwendet werden können.

iprediaOS nutzt zur Anonymisierung der Benutzer das I2P-Netzwerk und setzt nicht wie andere Linux-Distributionen wie Tails oder Liberté auf Tor.

Vorteile

  • Anonymität und Datenschutz: iprediaOS Linux ist auf Anonymität und Datenschutz ausgelegt und bietet verschiedene Funktionen und Anwendungen, um Benutzer zu schützen und ihre Privatsphäre im Internet zu wahren.
    Dazu gehören Tor, I2P und VPN-Verbindungen, die es Benutzern ermöglichen, ihre Online-Aktivitäten zu verschleiern und ihre Identität zu schützen.
  • Einfache Bedienung: iprediaOS Linux verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es einfach macht, auf die verschiedenen Anwendungen und Tools zuzugreifen.
    Benutzer können schnell und einfach auf ihre bevorzugten Anwendungen zugreifen und sie verwenden, ohne sich um komplexe Installationen oder Konfigurationen kümmern zu müssen.
  • Umfassende Anwendungsauswahl: iprediaOS Linux enthält eine breite Palette an Anwendungen und Tools, die für verschiedene Arten von Sicherheitstests und Penetrationstests verwendet werden können.
    Diese Tools umfassen beispielsweise Netzwerk-Scanning-Tools, Port-Scanner, Angriffstools und Tools zur Passwortanalyse.

Nachteile

  • Eingeschränkte Unterstützung: iprediaOS Linux ist ein vergleichsweise neues Betriebssystem und wird von einer kleineren Gemeinschaft von Entwicklern und Benutzern unterstützt. Dies bedeutet, dass möglicherweise nicht alle Probleme schnell behoben werden oder dass nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen, die in anderen Betriebssystemen verfügbar sind.
  • Komplexität: iprediaOS Linux ist aufgrund seiner Anonymitäts- und Sicherheitsfunktionen möglicherweise komplexer zu verwenden als andere Betriebssysteme.
    Benutzer müssen möglicherweise zusätzliche Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass ihre Anonymität und Sicherheit gewahrt bleiben.

iprediaOS herunterladen

Hier kannst du iprediaOS herunterladen.

Liberté-Linux

Das auf Gentoo basierende Liberté Linux verwendet einen gehärteten Linux-Kernel und ist eine gute Wahl für Benutzer, die Wert auf Anonymität und Datenschutz legen.

Es bietet eine umfassende Palette an Sicherheits- und Verschlüsselungstools und nutzt starke Verschlüsselungstechnologien wie Tor und HTTPS, um die Privatsphäre des Nutzers zu schützen.

Lieberté Linux steht kostenfrei und öffentlich zugänglich als Open-Source-Software zur Verfügung, was es für viele Benutzer attraktiv macht, da sie so die Möglichkeit haben, den Quellcode einzusehen und das System an ihre Bedürfnissen anzupassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Allerdings ist Liberté-Linux möglicherweise nicht für Anfänger geeignet, da es viele komplexe Einstellungen und Konfigurationen erfordert, um das Beste aus dem System herauszuholen.

Es bietet möglicherweise nicht die gleiche Funktionalität und Anzahl an Tools im Vergleich zu anderen Linux-Distributionen.

Darüber hinaus kann die Geschwindigkeit des Systems aufgrund der Verwendung von USB-Sticks langsamer sein als bei anderen Betriebssystemen, die auf einer Festplatte installiert sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du auf der Suche nach einem sicheren und anonymen Betriebssystem bist und Erfahrung im Umgang mit Linux hast, könnte Liberté-Linux eine gute Wahl für dich sein.

Wenn du jedoch neu in der Welt von Linux bist und keine Vorerfahrung hast, kannst du mit einer steilen Lernkurve rechnen.

Vorteile

  • Anonymität: Liberté-Linux konzentriert sich auf Anonymität und Datenschutz und ist daher besonders geeignet für Benutzer, die online unerkannt bleiben möchten.
    Außerdem verfügt Liberté-Linux über Werkzeuge zur Anonymisierung und Verschlüsselung, darunter Tor, I2P und TrueCrypt.
    Dies macht es zu einem nützlichen Betriebssystem für Menschen, die ihre Identität online schützen möchten.
  • Sicherheit: Eines der Hauptmerkmale von Liberté-Linux ist Sicherheit.
    Liberté-Linux läuft vollständig im Arbeitsspeicher (RAM) und hinterlässt keine Spuren auf der Festplatte des Computers, auf dem es ausgeführt wird.
    Das bedeutet, dass alle Änderungen und Dateien, die während der Nutzung erstellt werden, nach dem Herunterfahren des Systems automatisch verschwinden.
  • Portabilität: Da Liberté-Linux auf einem USB-Stick, CD oder einem anderen externen Laufwerk installiert wird, ist es einfach zu transportieren und kann auf jedem Computer mit USB-Boot-Funktion verwendet werden.
  • Open-Source-Software: Liberté-Linux ist eine Open-Source-Software, was bedeutet, dass jeder den Quellcode einsehen und ändern kann.
    Auch hier erhält der Nutzer dadurch die Möglichkeit, das System zu individualisieren und an seine Vorgaben und gewünschten Einsatzzwecke anzupassen.
  • Werkzeuge für Penetration Testing und Netzwerküberwachung: Liberté-Linux verfügt über eine breite Palette von Werkzeugen für Penetration Testing und Netzwerküberwachung.
    Zu den verfügbaren Tools gehören Metasploit, Nmap, Wireshark, John the Ripper, Aircrack-ng und viele andere.
    Das macht es zu einem sehr nützlichen Betriebssystem für Penetrationstester und Sicherheitsexperten.
  • Verschlüsselte Kommunikation: Liberté-Linux nutzt starke Verschlüsselungstechnologien wie Tor und HTTPS, um die Privatsphäre der Benutzer zu schützen.

Nachteile

  • Eingeschränkte Funktionalität: Liberté-Linux konzentriert sich hauptsächlich auf Anonymität und Sicherheit. Dadurch bietet es im Vergleich zu anderen Linux-Distributionen möglicherweise nicht die gleiche Funktionalität und Anzahl an Tools wie Komplett-Systeme wie Kali Linux.
  • Schwierig für Anfänger: Die Installation von Liberté-Linux kann für Anfänger schwierig sein.
    Es erfordert ein gewisses technisches Wissen und die Fähigkeit, von einer Live-CD oder einem USB-Stick zu booten.
    Außerdem erfordert es einiger komplexer Einstellungen und Konfigurationen, um das Beste aus dem System herauszuholen.
  • Geschwindigkeitseinbußen: Da Liberté-Linux auf einem USB-Stick ausgeführt wird, kann die Geschwindigkeit des Systems langsamer sein als bei anderen Betriebssystemen, die auf einer Festplatte installiert sind.
  • Kein offizieller Support: Für Liberté-Linux gibt es keinen offiziellen Support.
    Dadurch ist der Benutzer auf sich allein gestellt, wenn es Probleme mit dem System gibt.

Download von Liberté Linux

Hier kannst du Liberté herunterladen.

Linux-Versionen für Anfänger

Der Umstieg auf Linux kann für Anfänger zunächst einschüchternd wirken, aber mit der richtigen Linux-Distribution (auch als “Linux-Version” bekannt) wird dieser Schritt erheblich erleichtert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ubuntu

Ubuntu ist eine der am weitesten verbreiteten Linux-Distributionen und wird von einer engagierten Gemeinschaft unterstützt.

Die Bedienung ist einfach, und die umfangreiche Dokumentation macht es leicht, Lösungen für eventuelle Probleme zu finden.

Die Software-Verwaltung erfolgt über den Ubuntu Software Center.

Vorteile von Ubuntu

  • Benutzerfreundlichkeit: Ubuntu zeichnet sich durch eine benutzerfreundliche Oberfläche aus, die besonders für Einsteiger leicht zu verstehen ist.
    Die Bedienung ähnelt der von Windows, was den Umstieg erleichtert.
  • Große Gemeinschaft: Ubuntu hat eine der größten und aktivsten Gemeinschaften in der Linux-Welt. Dadurch erhalten gerade Anfänger leicht Unterstützung und Lösungen für eventuelle Probleme.
  • Software-Verwaltung: Ubuntu verwendet den Ubuntu Software Center, der die Installation und Aktualisierung von Software einfach und intuitiv gestaltet.
    Die meisten Anwendungen können mit wenigen Mausklicks installiert werden.
  • Stabilität: Ubuntu gilt als stabil und zuverlässig.
    Die LTS-Versionen (Long Term Support) bieten sogar noch längere Unterstützung und sind für Anfänger besonders zu empfehlen.
  • Aktualisierungen: Das Aktualisierungssystem von Ubuntu ist einfach zu bedienen.
    Es werden regelmäßig Updates veröffentlicht, um Sicherheit und Leistung zu gewährleisten.

Ubuntus Nachteile

  • Standardmäßige Datensammlung: Ubuntu sammelt standardmäßig einige Nutzerdaten, um die Benutzererfahrung zu verbessern.
    Einige Anwender könnten dies als Datenschutzbedenken empfinden, auch wenn diese Daten anonymisiert sind.
  • Ressourcenverbrauch: Ubuntu kann im Vergleich zu leichtgewichtigeren Distributionen etwas mehr Systemressourcen beanspruchen.
    Auf älteren oder schwächeren Computern könnte dies zu einer geringfügigen Verlangsamung führen.
  • Desktop-Umgebung Unity wurde eingestellt: Früher nutzte Ubuntu die Desktop-Umgebung Unity, die jedoch eingestellt wurde.
    Die Umstellung auf GNOME könnte für einige Anwender (gerade bei einem Wechsel von Windows zu Linux), anfänglich gewöhnungsbedürftig sein.
  • Proprietäre Software: Ubuntu enthält einige proprietäre Softwarekomponenten, was für Anwender, die ausschließlich auf Open-Source setzen möchten, möglicherweise ein Nachteil ist.
    Es gibt jedoch alternative, vollständig freie Distributionen.
  • Anpassungsmöglichkeiten: Im Vergleich zu einigen anderen Linux-Distributionen bietet Ubuntu möglicherweise etwas weniger Anpassungsmöglichkeiten.
    Fortgeschrittene Benutzer könnten dies als Beschränkung empfinden.

Trotz dieser potenziellen Nachteile bleibt Ubuntu eine hervorragende Wahl für Anfänger, die einen stabilen, gut unterstützten Einstieg in die Welt von Linux suchen.

Ubuntu herunterladen

Hier kannst du Ubuntu herunterladen.

Linux Mint

Linux Mint ist eine sehr benutzerfreundliche Linux-Distribution, die sich als verlässliche Alternative zu Windows etabliert hat.

Hier sind einige Vor- und Nachteile, die du beachten solltest:

Vorteile von Linux Mint

  • Benutzerfreundlichkeit: Linux Mint ist bekannt für seine Benutzerfreundlichkeit.
    Es ist besonders einsteigerfreundlich und macht den Umstieg von Windows zu Linux einfach.
  • Leichtgewichtig: Linux Mint ist ein schlankes Betriebssystem, das auch auf älteren Rechnern gut läuft.
  • Desktop-Umgebungen: Mit Linux Mint 21 hast du die Wahl zwischen 3 Standard Desktop-Umgebungen: Cinnamon, Mate oder Xfce.
    Außerdem stehen 9 weitere Desktop-Umgebungen zur Verfügung: KDE Plasma, Gnome Shell, Unity, LXqt, LXDE, Budgie, Enlightenment, Fluxbox und Lumina.
  • Software-Kompatibilität: Da Linux Mint auf Ubuntu basiert, kannst du grundsätzlich alle für Ubuntu erhältlichen Programme auch auf Linux Mint installieren.

Nachteile

  • Unterstützung: Obwohl Linux Mint eine große Community hat, kann die Unterstützung manchmal nicht mit der von größeren Distributionen wie Ubuntu mithalten.
  • Aktualisierungen: Linux Mint neigt dazu, Updates langsamer zu veröffentlichen als andere Distributionen.

Linux Mint herunterladen

Wenn du Linux Mint herunterladen möchtest, kannst du dies hier tun.

Zorin OS

Zorin OS ist eine Linux-Distribution, die speziell für Benutzer entwickelt wurde, die von Windows umsteigen möchten und eine ähnliche Benutzeroberfläche bietet.

Diese Distribution bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten und eine Vielzahl vorinstallierter Anwendungen.

Zorin OS gibt es in 3 Varianten:

  • Zorin OS Pro (kostenpflichtig): Bietet zusätzlich zur Standard-Bedienoberfläche 6 Premium Layouts (Inkl. macOS, Windows 11 & Classic, ChromeOS, GNOME 2 und Ubuntu).
    Außerdem erhältst du weitere nützliche Produktivitäts-Tools, sowie professionelle Software mit einem Wert von über 5000$.
    Zorin OS Pro kostet gerade einmal 48€.
    Und das einmalig.
    Außerdem hast du mit Zorin Connect die Möglichkeit, dein Handy schnell mit dem Computer zu verbinden.
  • Zorin OS Core (kostenlos): Zorin OS Core bietet die Basis-Version der Linux-Version.
    Hier fehlen die Premium Layouts, die professionellen Tools und weitere Features.
  • Zorin OS Lite (kostenlos, für ältere Computer ausgelegt): In dieser Version fehlt zusätzlich Zorin Connect, womit du dein Handy komfortabel mit deinem Computer verbinden kannst.

Vorteile von Zorin OS

  • Windows-ähnliche Benutzeroberfläche: Zorin OS wurde entwickelt, um die Benutzeroberfläche von Windows nachzuahmen.
    Das erleichtert Windows-Nutzern den Umstieg auf Linux erheblich, da sie sich in einer vertrauten Umgebung bewegen können.
  • Software Center für einfache Installation: Zorin OS bietet ein benutzerfreundliches Software Center, über das Anwendungen schnell und einfach installiert werden können.
    Die Softwareverwaltung ist intuitiv und erfordert nur wenige Klicks.
  • Look-Changer für individuelle Anpassungen: Zorin OS verfügt über den “Look-Changer”, mit dem du das Erscheinungsbild der Benutzeroberfläche anpassen kannst.
    Dadurch können Anfänger die Oberfläche nach ihren eigenen Vorlieben gestalten.
  • Vorinstallierte Anwendungen: Zorin OS wird mit einer Auswahl nützlicher Anwendungen vorinstalliert, was den Bedarf an zusätzlichen Downloads reduziert.
    Dies erleichtert Anfängern den Einstieg, ohne sich sofort mit der Software-Installation befassen zu müssen.
  • Sicherheit und Stabilität: Zorin OS basiert auf Ubuntu und erbt dessen Sicherheits- und Stabilitätsmerkmale.
    Dies sorgt für eine zuverlässige und sichere Nutzung, besonders wenn regelmäßige Updates durchgeführt werden.

Nachteile:

  • Eingeschränkte Softwareauswahl: Obwohl das Software Center viele Anwendungen bereitstellt, könnte die Auswahl im Vergleich zu anderen Distributionen etwas begrenzter sein.
    Fortgeschrittene Benutzer, die spezielle Software benötigen, könnten dies als Einschränkung empfinden.
  • Datenschutzbedenken: Zorin OS hat standardmäßig einige Datenschutzfunktionen aktiviert, um Benutzerdaten zu schützen.
    Einige Anwender könnten jedoch Bedenken hinsichtlich der Datensammlung haben, auch wenn dies im Vergleich zu anderen Betriebssystemen minimal ist.
  • Geringere Gemeinschaftsunterstützung: Die Gemeinschaft von Zorin OS ist möglicherweise nicht so groß und aktiv wie die von Ubuntu.
    Das könnte bedeuten, dass es etwas länger dauert, Lösungen für spezifische Probleme zu finden.
  • Nicht so viele Konfigurationsoptionen wie bei einigen anderen Distributionen: Zorin OS bietet zwar einige Anpassungsmöglichkeiten, aber möglicherweise nicht so viele wie andere fortgeschrittenere Linux-Distributionen.
    Für Benutzer, die tiefergehende Konfigurationsoptionen bevorzugen, könnte dies als Nachteil empfunden werden.

Zorin OS herunterladen

Hier kannst du Zorin OS herunterladen.

Manjaro Linux: Rolling Release mit Arch Linux Basis

Manjaro ist eine benutzerfreundliche Variante von Arch Linux.

Es bietet die Vorteile einer Rolling-Release-Distribution, was bedeutet, dass du stets die neuesten Updates erhältst.

Manjaro setzt auf das einfach zu bedienende Pacman-Paketmanagement.

Manjaro Linux Download

Hier kannst du Manjaro Linux herunterladen.

elementary OS

elementary OS ist eine Linux-Distribution, die sich durch elegantes Design und eine einfache Benutzeroberfläche auszeichnet.

Auch diese Distribution basiert auf Ubuntu und die Desktop-Umgebung erinnert stark an macOS.

Außerdem ist wenig Software vorinstalliert, sodass du nicht direkt mit zu vielen Funktionen erschlagen wirst.

Du kannst elementary OS grundsätzlich kostenlos downloaden, allerdings freuen sich die Entwickler in jedem Fall über deine Unterstützung.

elementary OS herunterladen

Hier kannst du elementary OS herunterladen.

Fazit

Bei der Wahl eines Linux-Systems für Pentesting und Security ist es wichtig, die Vor- und Nachteile jeder Distribution abzuwägen.

Kali Linux, Parrot OS, BlackArch Linux, ArchStrike und Pentoo sind gute Optionen, die verschiedene Vor- und Nachteile bieten.

Wenn du ein Anfänger bist, kann Parrot OS oder Pentoo eine gute Wahl sein, da sie benutzerfreundlicher und leichter zu erlernen sind.

Wenn du jedoch erfahrener bist und ein schnelles und leistungsstarkes System benötigst, könnten BlackArch Linux, ArchStrike oder Kali die richtige Wahl für dich sein.

Egal für welche Distribution du dich entscheidest, denke daran, dass es wichtig ist, regelmäßige Sicherheitsupdates durchzuführen und deine Systeme stets auf dem neuesten Stand zu halten, um so mögliche Schwachstellen zu minimieren.

Wir möchten außerdem darauf hinweisen, dass es auch Menschen gibt, die anderen Personen oder Unternehmen mit Vorsatz schaden möchten.

Dies hat in den meisten Fällen finanzielle Hintergründe.

Oft sollen auch bestimmte Unternehmen diskreditiert oder deren Ruf langfristig geschädigt werden.

Zudem gibt es sogenannte “Script Kiddies”.

Diese Personen verwenden bereits bestehenden und veröffentlichten Code, Skripte, Techniken oder Programme, um Personen und / oder Unternehmen zu schaden.

Welche Linux-Distribution ist die beste?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Es kommt immer auf den Anwenderfall drauf an und welche Ziele und Absichten du mit dem Betriebssystem verfolgst. Möchtest du beispielsweise so gut wie anonym im WWW surfen ist Tails eine gute Wahl. Möchtest du allerdings Unternehmen dabei unterstützen, ihre interne Sicherheit zu erhöhen, kannst du dir Parrot OS oder Kali anschauen.

2 Kommentare

  • Jan Carl Theodore Beckmann

    Hallo,
    danke auch für die Erklärung des Begriffes Skript Kiddies nebst hinweisen auf Relevanz von Tools etc.

    Gäbe es bitte Erfahrungswerte bzgl. der vom Pentagon, Verteidigungsministerium d.
    USA, veröffentlichten Linux – Distribution?

    Wäre diese Distribution empfehlenswert?

    Auf die Frage bzgl. der “Beschneidung” um kritische Tools gehe ich hier aus vom Autor gena(n)nten Gründen nicht ein.

    Falls der Russe mitlesen sollte?

    truly

    Alex

    promoviert an der Bundeswehruni München (Elektrophysik) und ständiger Gast der Clausewitz-Gesellschaft Berlin-Brandenburg

    http://www.jan-beckmann.com

    • A

      Hey Alex / Jan!

      Herzlichen Dank für dein Feedback!

      Leider weiß ich nicht genau, von welcher Linux-Distribution du sprichst.
      Das Pentagon hat am Tor-Projekt mitgewirkt bzw. es unterstützt und es ist bekannt, dass auch Facebook und die großen Unternehmen mit Geheimdiensten zusammenarbeiten.

      Man kann nicht pauschal eine Empfehlung aussprechen, da es immer auf das gewünschte Einsatzgebiet ankommt.

      Benötigst du ein Linux, mit welchem du Unternehmen dabei Unterstützen kannst, ihre Systeme abzusichern, kannst du mal einen Blick auf Kali oder Parrot werfen.
      Möchtest du möglichst anonym im Web surfen, kannst du dir mal Tails anschauen.

      Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, dass es keine 100%-ige Sicherheit gibt.
      Hier liegt der Verantwortung bei jedem Einzelnen, sich das nötige Wissen anzueignen und es umzusetzen.
      Dies fängt schon damit an, sichere Passwörter zu verwenden und nicht leichtgläubig auf jeden x-beliebigen Link zu klicken (Phishing).

      Und es ist nicht nur der Russe der mitliest, da kannst du dir sicher sein 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.